5 Massnahmen um Zivilisationskrankheiten OHNE Sport und Ernährungsumstellung vorzubeugen

    Dr. Timo Eifert für uns auf den Weg von interessanten Überlegungen in Bezug auf die Gesundheit und Sport.
    Gesundheit ist das Resultat von unseren täglichen Gewohnheiten.

    Blog Springworkout Übertraining

    Obwohl in den 70er und 80er Jahren eine riesen Aerobic- Welle die Runde machte und sämtliche Fitnessstudios eroberte und seither immer wieder ein Fitnesstrend den nächsten ablöst, werden wir erstaunlicherweise nicht gesünder oder schlanker. Im Gegenteil. Dieser Umstand und das Beobachten dieser Entwicklung brachte Dr. Timo Eifert darauf, dass Sport alleine für den Grossteil der Bevölkerung nicht die Lösung sein kann.

    Energieüberschuss versus Energiemangel

    Gesund ist, wer genügen Lebensenergie zur Verfügung hat und eine Krankheit könnte auch ganz einfach als Energiestau betrachtet werden. Vor allem für junge Menschen in der Blüte ihres Lebens steht weniger die Gesundheit, sondern ihr Energielevel, um dort hinzukommen, wo sie hinkommen wollen, im Vordergrund.

    Interessant ist es zu beobachten, dass wir (ein Grossteil unserer Gesellschaft) an einem totalen Energieüberschuss (physiologisch betrachtet) leiden. Das heisst wir nehmen mehr Energie zu uns, als wir verbrennen können und legen daher an Gewicht zu. Auf der anderen Seite herrscht ein immer häufiger auftretender Energiemangel, das sogenannte Burnout, das eigentlich eine Ziel- und Perspektivlosigkeit zugleich ist. Das bedeutet, auf der einen Seite nehmen wir zu viel Energie über Nahrung auf, sind dann aber nicht fähig die Energie einzusetzen und zu verbrennen oder sie fehlt uns dennoch an ganz bestimmten Stellen in unserem Leben.

    Bewegung verbannt in all unseren Alltagsaktivitäten

    Ein ganz entscheidender Umstand in der heutigen Gesellschaft ist der akute Bewegungsmangel, der bei einem Grossteil von uns vorherrscht. Noch nie in der Geschichte der Menschheit haben wir uns so wenig bewegt wie heute. Diverse technische Errungenschaften wie das Auto, das Internet, der Aufzug uvm. nehmen uns sämtliche Möglichkeiten uns in unserem Alltag zu bewegen. Während wir früher noch einige Kilometer pro Tag zu Fuss zurückgelegt haben, sind es heute im Schnitt noch ca. 500- 700 Schritte. Pro 1000 Schritte, kann man etwa von 10 Minuten Bewegung ausgehen. Das heisst, wir bewegen uns heute teilweise 10 Minuten am Tag und liegen, stehen oder sitzen 23 Stunden und 50 Minuten des restlichen Tages. Das macht krank.

    70% der Zivilisationskrankheiten werden von uns selber verursacht!!

    Top Diagnosen unserer Zeit sind:

    1. Schlaganfall
    2. Herzinfarkt
    3. Bluthochdruck
    4. Psychische Entgleisung
    5. Diabetes

    Alle diese Krankheitsbilder können auf Energiestau oder Energiemangel zurückgeführt werden!

    Mit den folgenden 5 Tipps können 80% der lebensstilbedingten Krankheiten vermieden werden!!! Aber nur 10% der Bevölkerung setzt diese Massnahmen um..

    1. 8000 Schritte pro Tag
    2. 5 Portionen Obst/Gemüse
    3. Ausreichend Schlaf (7- 8h pro Tag)
    4. Kein Nikotin
    5. Alkohol reduzieren

    Mit diesen 5 Massnahmen könnten folgende Krankheiten um ettliche % reduziert werden:

    90% Diabetes
    80% Herz-Kreislauf- Erkrankungen
    50% Schlaganfälle
    30% Krebskrankheiten

    Wer diese 5 Massnahmen berücksichtigt, erzielt mit minimalem Aufwand maximalen Erfolg!

     

     

     

    Leave a Reply