PALEO BRATAPFEL-DESSERT

    Kennt ihr das: Ihr kauft euch zwei, drei saftige, frische, knackige Äpfel und nach ein paar Tagen, gerade dann, wenn ihr am meisten Lust auf solch einen Apfel habt und euch das Wasser schon bei der Vorstellung im Mund zusammen läuft, beisst ihr in den Apfel und er ist alles andere als saftig und knackig. Eher ein bisschen mehlig und mit ziemlich wenig Geschmack ;(

    Das letzte Mal als mir das passiert ist, habe ich meine Kreativität walten lassen und dieses Rezept ist dabei entstanden 😉

    Apfelstrudel Rezept

    Du brauchst (für 1-2 Pers.):
    – 2-3 Äpfel
    – Kokosöl (im Reformhaus erhältlich)
    – 1 EL Zimt
    – 1-2 dl Kokosmilch
    Optional:
    – 20g Mandelsplitter
    – 10g schwarze Schokolade
    – 1-2 TL Honig

     

    Los geht’s (Zubereitungszeit 10min):
    1. Schritt:
    Du machst das Kokosöl in der Pfanne heiss und wenn du Mandelsplitter hast, kommen die nach 3,4 Minuten hinzu und du röstest sie bis sie goldbraun sind.
    2. Schritt: Danach kommen die dünn geschnittenen Apfelstücke dazu. Diese brätst du solange bis alle etwas matt aussehen und schlussendlich goldbraun angebraten sind.
    3. Schritt: Die Hitze auf der Herdplatte etwas zurücknehmen und die Apfelschnitze (und Mandeln) mit Kokosmilch ablöschen. Das Ganze noch etwas köcheln lassen und Zimt, bei Bedarf ein Teelöffel Honig und die Schokolade darunter mischen und FERTIG.

    Schmeckt warm und kalt ausgezeichnet 😉

    Tipp: Wer will mischt sich die Bratäfpel unter sein Frühstücksmüsli oder isst sie beispielsweise zu Glacé. Viel Spass beim Ausprobieren!

    Leave a Reply