An der diesjährigen Lebensenergie- Konferenz geht es in einem Interview mit Dr. med. dent. Dirk Schreckenbach um die Zusammenhänge von Zahn- und Organgesundheit und den Einfluss auf die Lebensenergie. Mit diesem Hintergrundwissen wird klar, warum es sich lohnt einen ganzheitliche Zahnarzt aufzusuchen.

    Es besteht nachweislich ein Zusammenhang zwischen der Gesundheit unserer Zähne und der unserer Organe. Dr. med. dent. Dirk Schreckenbach betreut seine Kunden als Naturheiler und Zahnarzt mit grossem Erfolg ganzheitlich und ergänzend zu den gängigen zahnmedizinischen Methoden auch mit Homöopathie und Elektroakkupunktur.

    Zusammenhänge zwischen Zähnen und Organen

    Der sogenannte Trigeminusnerv versorgt alle Zähne und dient als Signalgeber und Empfänger und erhält von allen anderen Nerven in unserem System Informationen. Wenn mit Organsystemen wie dem Darm oder den Nieren beispielsweise ein Problem besteht, kann es sein, dass der Trigeminusnerv diese Information an die Zähne weitergibt und Probleme an den Zähnen entstehen, die ihren Ursprung an einem ganz anderen Ort haben. Ein Beispiel dafür ist der Schneidezahn, der über Nervenenden mit der Niere und Blase verbunden ist. Wenn nun ein Problem mit der Blase besteht, kann es sein, dass sich dies mit Schmerzen an den Schneidezähnen zeigt. Diese Informationsübertragung funktioniert natürlich immer in beide Richtungen, ausser es wurde eine Wurzelbehandlung vorgenommen.

    Mit dieser ganzheitlichen Betrachtung des Menschen können interessante Rückschlüsse aufgrund von bestimmten Zahnproblemen und Organproblemen gemacht werden und es entsteht ein ganzheitliches Bild.

    Psychosomatische Zusammenhänge und Zähne

    Ein weiterer sehr faszinierender Aspekt, der Dr. med. dent. Dirk Schreckenbach an seinen Patienten immer wieder beobachten kann, ist dass ein Zusammenhang zwischen der Psyche und Familiensystemen, sowie der Zahnstellung besteht. Bestimmte Zähne stehen für bestimmte Themen und können reagieren, wenn wir emotional mit etwas beschäftigt sind. So stehen beispielsweise die Schneidezähne für die Thematik Mann und Frau bzw. Vater und Mutter, sowie Partnerschaft und Trennung. Nicht selten konnte Dr. Schreckenbach beobachten, dass Schneidezähne von Kindern sich während einer Streit- oder Trennungsphase der Eltern auseinander bewegt haben und erst nach Auflösung der Thematik sich wieder annähern.

    Der Kiefer und seine Bedeutung

    Der Kiefer und unsere Zahnstellung, beziehungsweise unser „Biss“, hat ebenfalls einen enormen Einfluss auf unseren ganzer Körper und seine Statik. Über Muskelketten werden Informationen von oben nach unten und von unten nach oben weitergegeben. Dies beeinflusst auch massgeblich unsere Lebensenergie. So ist es durchaus möglich, dass chronische Kniebeschwerden mit einer Schuheinlage behandelt werden und sich Schmerzen im Zahn- und Kieferbereich gleich mit lösen.

    Weisheitszähne und Ihre Bedeutung

    Die Weisheitszähne werden dem Herz-Dünndarm- Meridian-System zugeordnet und es ist nicht auszuschliessen, dass ein verlagerter Weisheitszahn einen Einfluss in Bezug auf einen Herzinfarkt haben kann. Es steht jedoch fest, dass das Ziehen der Weisheitszähne einen Einfluss auf unsere Lebensenergie haben kann . Darum empfiehlt Dr. Schreckenbach ausdrücklich folgende Punkte beim Ziehen von Weisheitszähnen zu berücksichtigen: Es empfiehlt sich, eine gründliche Abklärung durchführen zu lassen, ob die Weisheitszähen tatsächlich entfernt werden müssen. Je früher bei Kindern daran gearbeitet wird, dass der Kiefer sich gut entwickeln kann, umso besser. Falls die Ziehung der Weisheitszähne unumgänglich ist, empfiehlt Dr. Schreckenbach dies auf mindestens zwei Eingriffe aufzuteilen (linke Seite, rechte Seite), dann eine 3-monatige Pause einzuhalten und keine Vollnarkose zu anzuwenden.

    Einige Tipps und Tricks für mehr Biss im Leben 😉

    • Keine Naturhaar Zahnbürste: Die oft verwendeten Dachshaare sind hohl und es sammeln sich zu viele Bakterien in den Borsten
    • Eine weiche Zahnbürtse verwenden
    • Natürliche Zahnpasta verwenden: ohne Abriebstoffe, zbsp. ätherische Ölmischung, (tötet Bakterien), Heilerde verwenden
    • Einmal am Tag (am besten abends) gründlich Zähne putzen und danach keine Kohlenhydrate mehr zu sich nehmen weder in fester noch in flüssiger Form!
    • Bissfestes Gemüse und Obst zu sich nehmen und die Zähne auch benutzen 😉

     

    Weitere Informationen zu diesem Thema findet man unter:

    Buchempfehlungen:

    1. An jedem Zahn hängt auch immer ein ganzer Mensch

    Zahn

    2. Zahngeflüster

    Zahngeflüster

     

     

     

     

     

     

    Weitere Infos unter: www.dr-schreckenbach.de

     

    Leave a Reply